Bauern- und Pferdehof Funke in Dangast an der Nordsee

Ponypflege per Streicheln

icon2icon1Während ich, der Herr Bohne, in den letzten Tagen hier zuhause nach dem Rechten gesehen habe und unser Haus wie ein echter Herr-Bohne-Wachhund als Hausherr bewohnt habe, waren Mariechen und ihre Mama und ihr Papa im Urlaub an der Nordsee.

Du, Herr Bohne, hat Mariechen mir heute erzählt, ich war Ponyreiten an der Nordsee.

Ich, der Herr Bohne, schaue staunend, so wie nur ein Herr Bohne „baff“ gucken kann. Ich, der kleine Hundeherr, ich weiß: Ponys, die sind größer als ich, der Herr Bohne, es bin. Ponys, die sind sogar größer, als meine Freundin Mariechen es ist. Und da hast du ganz alleine drauf gesessen, auf so einem riesigen Pony, sprechen meine fragenden Her-Bohne-Knopfaugen?

Herr Bohne, es war ein ganz kleines Pony beruhigt Mariechen mich sofort, als könne sie meine Besorgnis erraten. Ein ganz kleines Pony, auf einem ganz riesig großen Bauern- und Pferdehof. Willy heißt das Pony und Willy ist nun meiner neuer Freund. So ein Freund, wie du es bist. Und wie Johannes es ist.

Ich, der Herr Bohne, denke: Dein allerbester Freund bin und bleibe aber ich, Mariechen, „jawoll-ja-ja“.

Herr Bohne, der Pferdehof, erzählt Mariechen weiter, der liegt in Dangast, nur ein paar Meter vom Meer entfernt. Ein älteres Mädchen, das derzeit mit ihren Eltern Urlaub auf dem Hof macht und diesen Hof bereits seit 12 Jahren besucht, hat mein Pony geführt. Weißt du, Herr Bohne, jedes Ferienkind darf auf dem Hof mithelfen und bekommt seine eigenen kleinen Aufgaben.

Ich, der Herr Bohne, blecke ein wenig meine Zähne, das mache ich immer dann, wenn ich grinsen muss. Ganz allein bist du also doch nicht geritten auf Willy, denke ich, der Beschützerhund, bei mir und das freut und beruhigt mich zugleich.

Das Mädchen, das hat mir auch gezeigt, wie so ein Pony geputzt wird und der Willy, der hatte das richtig gerne, von mir geputzt zu werden, glaubst du’s, Herr Bohne?

Oh ja, ich, der Herr Bohne, ich werde auch gerne von dir gekrault, Mariechen. Ich rücke direkt ein bisschen näher an meine Freundin, so dass Mariechen automatisch anfängt, mich hinter meinen Herr-Bohne-Schlappohren zu kraulen.

Das Mädchen, das steht im Urlaub freiwillig jeden Morgen um 6 Uhr auf, Herr Bohne, erzählt Mariechen nun fast fassungslos. Sie hilft morgens beim Füttern der Pferde und der Angus Rinder, die wohnen auch auf dem Hof.

Das Tollste, Herr Bohne, ist: Auch wenn du kein Urlaubskind auf dem Hof bist und nicht in einer der Ferienwohnungen oder auf dem Campingplatz mit deinen Eltern wohnst, zum Ponyreiten darfst du gegen eine kleine Gebühr dennoch vorbeikommen, das verrät schon ein riesiges Schild an der Einfahrt, das du von der Straße aus Dangst heraus in Richtung Varel nicht übersehen kannst. Und die kleinen Fohlen, die im Frühjahr geboren wurden, die freuen sich sowieso über jeden Besucher.

Mariechen hat von ihrem Bauernhofbesuch viele tolle Bilder mitgebracht, ich, der Herr Bohne, darf sie euch heute hier zeigen.

Das ist er, mein zweiter Bauernhof-Tipp, wenn ihr an der Nordsee und in der Nähe von Dangst vorbeikommt: Bauern- und Pferdehof Funke

*Hinweis: Diese Reise / dieser Ausflug wurde von uns eigenständig finanziert. Wir schreiben diesen Beitrag, weil uns dieser Ort interessiert und begeistert. Wir bilden in diesem Beitrag unsere eigene Meinung ab, die keiner Beeinflussung unterliegt.

bild01

Autor

Herr Bohne ist 10 Jahre alt, seit 2010 treuer Begleiter von Sina & Patrick und seit 2011 Aufpasser- und Knuddel-Hund eines kleinen Mädchens. Herr Bohne ist ein echter Bloggerhund. Mit vier Pfoten und 2 Händen halten Herr Bohne und Sina in Teamwork und mit einem unverwechselbaren Schreibstil die Rudelerlebnisse aus Sicht des Hundeherrn fest.
Auf Facebook teilen
Besucher: 3.010 views
Kategorie: Familienreisen & Ausflüge

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

Hinweis zur Veröffentlichung
Dein Kommentar wird aus Sicherheitsgründen von den naturbegeisterte.family-Autoren Sina und Patrick manuell geprüft und freigeschaltet. Sollte Dein Kommentar nach 48h nicht erschienen sein, informiere uns bitte per E-Mail: mail@naturbegeisterte.family

Datenschutz
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular sowie Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars auf dieser Website gespeichert werden. Hinweis: Du kannst Deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@naturbegeisterte.family widerrufen.