Werbung

Esszimmer-Neugestaltung in unserem Zuhause

Wir wohnen in einem älteren Häuschen auf dem Land. Unseren Wohnstil würde ich in erster Linie als gemütlich und warm beschreiben. Wir legen mehr wert auf ein schönes Kissen und die passenden Wiesenblümchen als auf den neusten Flat-Bildschirm.

Ich kann mich erinnern, dass meine Mama bis ich Anfang 20 Jahre alt war, noch das grüne Telefon mit Wählscheibe hatte, der ein oder andere Leser kann sich vielleicht dunkel an ein solches Telefongerät zurückerinnern. Damals war mir das eher unangenehm, waren doch schon seit 15 Jahren in den Haushalten meiner Freundinnen Schnurlostelefone nicht mehr wegzudenken. Heute wünsche ich mir genau dieses Telefon zurück. Ich liebe Erinnerungsstücke, Fotos an den Wänden, die von schönen Momenten erzählen. Erinnerungen machen unser Häuschen zu meinem Zuhause.

Der alte, aber durchaus funktionstüchtige Röhrenfernseher ist vor vier Wochen nur deshalb auf den Sperrmüll gewandert, weil er mit dem neuen Digitalfernsehen nicht mehr kompatibel war. Sehr schade. Unser Grundschulmädchen hört noch heute jeden Abend ihre Hörspiele auf meiner ersten Stereo-Anlage, die ich mit 12 Jahren unterm Weihnachtsbaum fand und siehe da – die alten Hörspielkassetten funktionieren auch noch – manch neu gekaufte CD hat hingegen Kratzer und springt an der ein oder anderen Stelle. Ich freu mich durchaus über neu gekaufte Dekostücke, liebe aber dann genau die Kombi mit alten Teilen. Die Mischung aus neu und alt zieht sich durch das ganze Haus und beschreibt genau unsere Lebensphilosophie. Hier wohnten schon immer mehrere Generationen unter einem Dach – also sind auch die Menschen eine Mischung aus „ganz jung“ und „noch immer gut (g)e(r)halten 🙂 .

So gern ich ältere Dinge habe, so sehr freu ich mich über frische Farbe an den Wänden. Wenn ein Zimmer in neuem Farbglanz erstrahlt, habe ich direkt bessere Laune. Es sieht dann so frisch aus und ich fühle mich selbst gleich frischer – kennt ihr das? Doch wie so oft fehlt die Zeit im schnellen Alltag, solche Renovierungen umzusetzen und um ganz ehrlich zu sein, die größten Handwerker sind wir hier im Herr-Bohne-Rudel wohl alle nicht.

Wie passend kam der Aufruf der Firma Baufix zur Verwirklichung eines Wohnraumkonzepts – nicht lange überlegen, einfach mal bewerben und wenn es klappt, dann müssen wir eben ran an die Pinsel – so meine Denkweise. Ich habe mich riesig gefreut, dass meine Bewerbung „Wohnfarbkombinationen der Firma Baufix testen“ dann tatsächlich erfolgreich war und noch mehr, als die Farben nur wenige Tage nach Bestätigung der Kampagne vom Postboten geliefert wurden.

Das Baufix Pastell Color Sortiment sind fertig abgetönte, matte Dispersions-Innenfarben. Baufix hatte uns zuvor eine Grundfarbe und eine Komplementärfarbe auswählen lassen. Meine absolute Lieblingsfarbe ist blau – ganz klar, dass meine Auswahl auf den wunderschönen Farbton Sky fallen musste. Ergänzend dazu hatten wir uns für das zurückhaltende Perle entschieden.

Die Farben aus dem Online-Shop waren sehr gut verpackt und kamen unbeschadet nur einen Tag nach der Bestätigung des Versands bei uns an.

Das „Friemeligste“ ist wohl immer die Abklebe-Arbeit.

Der Opa Freimut ist auch so ein gut erhaltenes älteres Stück (lieber Freimut, verzeih mir die Ausdrucksweise), das uns mit Rat, Tat und Körpereinsatz zur Seite stand.

Und natürlich mit im Heimwerker-Boot: Unser Grundschulmädchen (liebt Farbe und Pinsel jeder Art)

Opa und Papa gemeinsam im Einsatz.

Die Baufix-Farbe war fast geruchslos und tropfte beim Streichen überhaupt nicht.

Ein Anstrich genügte – die Farbe war sehr gut deckend.

Bereits am Abend konnte der letzte Feinschliff erledigt werden. Die Wände trockneten nämlich sehr schnell.

Nach einer Nacht durften die Möbel wieder einziehen und wir konnten einräumen und dekorieren. Ich bin mit dem Ergebnis unseres Esszimmers mega-glücklich.

Besonders stolz bin ich auf die Bilderrahmen aus meinem Lieblingsfarbton Sky – das ist der perfekte Akzent an der Wand. Und die Tierchen mit unseren Namen stellen uns als kleine Familie bestens dar – meint ihr nicht auch?

Herr Bohne aus Sicht unseres Grundschulmädchens – die Zeichnung bekommt im neuen Esszimmer einen Ehrenplatz, denn: Kein Zimmer, in dem sich Herr Bohne lieber aufhält, er ist immer da, wo es nach Essen duftet.

Wir sagen Baufix ein herzliches Dankeschön, für die Chance, die schönen Farbtöne zu testen und unser Zuhause zu verschönern. Wir können die Pastell-Color-Farben uneingeschränkt weiterempfehlen und werden sie selbst ein nächstes Mal anwenden.

Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

 

bild01

Autor

Sina ist 34 Jahre alt, seit 2010 Frauchen von Herrn Bohne und seit 2011 Mama eines kleinen Mädchens. Sina arbeitet hauptberuflich in einer großen Verwaltung und berät hier viele Menschen im persönlichen Kundenkontakt. Den perfekten Ausgleich zu ihrem Beruf findet Sina in ihrer Leidenschaft des Schreibens, seit dem Jahr 2011 nicht nur leise im Privaten, sondern etwas lauter in der virtuellen Welt als Bloggerin und freie Internetautorin.
Auf Facebook teilen
Besucher: 187 views
Kategorie: Familienleben

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

Renovieren kostet mich auch immer etwas Überwindung, aber wenn die Wände dann gepinselt sind, ist es ein prima Gefühl. Das Blau gefällt mir gut und Eure hölzernen „Selbstportraits“ sind sehr drollig, liebe Sina.
Ich wünsche Dir ein kuscheliges Wochenende.
Liebe Grüße
Julia

Liebe Sina ,

Danke für den tollen Beitrag.
Es ist wirklich schön geworden 😃👍
Und die Bilder sind auch super schön.
Liebe Grüße
Manuela

Liebe Sina,
toll, wenn man eine Farbe nur einmal auftragen muss und sie deckt ausreichend! Wir haben da schon andere Erfahrungen gemacht… Auf jeden Fall ist euer Wohnraum wirklich supergemütlich und wunderschön geworden – und die Bilder an der Wand sehr persönlich und mit den Tierchen auch sehr witzig! Süß, das Bild von Herrn Bohne!

Vielen Dank für deine lieben Kommentare bei mir! Ich hatte in Island nur einen Koffer mit (wir sind ja nach Hamburg angeflogen, daher 20 kg Maximum), aber es war schon eine ziemliche Herausforderung, ausreichend Kleidung „für schön“ und Kleidung „für warm“ dabei zu haben. Hier kannst du dir meine eingepackte „Capsule wardrobe“ ansehen: http://rostrose.blogspot.co.at/2017/06/garten-katzen-unsere-reise-und-die.html
Zum Film Malaika – ich hoffe, du hast nicht vor, ihn mit deiner Tochter anzusehen. Ich bin froh, ihn gesehen zu haben und es gibt so viele schöne, berührende und lustige Momente, aber er ist zugleich an manchen Stellen zu „lebensecht-brutal“ für ein Kind. Wir lieben Geparden und hatten auch einen wunderbaren Besuch in einem Gepardenzentrum in Namibia ( http://rostrose.blogspot.co.at/2017/03/namibia-teil-13-endspurt-mit-geparden.html ) – wenn man dann so hautnah wie in diesem Film miterlebt, wie hart das wilde Tierleben (für Jäger wie Gejagte) manchmal sein kann, geht das doch sehr nahe…
Herzliche Rostrosen-Wochenendgrüße und Bohnenohrenkrauler
Traude

Das ist ja mal wieder ein wunderschöner Beitrag, auch der Text sehr ansprechend. Ältere Häuser haben sowieso einen gewissen Charme. Ihr habt dieses Zimmer wunderschön eingerichtet. Am besten gefallen mir die 3 Bilderrahmen mit den Tierchen und euren Namen. Auf so eine Idee muss man erst mal kommen. Alles selbst gestrichen finde ich sowieso immer am besten. Auch die Farben wirken sehr beruhigend auf mich.
Immer wieder ein Fest für mich diesen Blog zu lesen und auch jedes mal wieder neu
überrascht zu werden.
Liebe Grüße Ellie

Ihr lieben Pinselschwinger und Renoviermeister,

das habt Ihr prima gemacht. Ab und an muss einfach neue frische Farbe an die Wand. Ich liebe auch alte Dinge und hänge sehr daran. So findest Du hier bei uns auch ein Mischmasch aus allem: Altem, Neuem und viel Asiatischen. Unser dreijähriger Koreaaufenthalt gehört einfach zu unserem Leben dazu und darum ist eben davon auch einiges zu sehen. So ein grünes Telefon hatte ich übrigens sogar noch in meiner allerersten Wohnung und auch ein Fernsehgerät aus dieser 90erZeit lebt hier immer noch :-)). Mit gefällt Euer frisches neues Esszimmer.

Liebe Grüße
Kerstin

Super, wie ihr das gemacht habt. Und wenn noch Spass und Freude dabei waren ist alles bestens. Ich wünsche euch weiterhin „e Guete“ in eurem neuen Esszimmer.
Herzlich, do

Euer Wohnzimmer schaut sehr gemütlich und einladend aus. Gefällt mir sehr. Übrigens, so ein Telefon mit Wählscheibe in der Farbe Mint habe ich auch. Ich liebe es.
Liebe Grüße und einen schönen Abend,
Christine

Sehr schöne Farben habt ihr euch ausgesucht. Also das Blau könnte mir auch gefallen. Richtig gemütlich schaut es bei euch aus. Die Bilder passen perfekt und die hölzernen Familienmitglieder sind sooo niedlich. Auch der Herr Bohne ist toll geworden. Das Bild verdient einen Ehrenplatz.
Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

ddein Einrichtungsstil liegt genau auf meiner Welle 😉
ich mag die alten Dinge ..
so ein Telefon hatten wir auch mal
allerdings auch nicht aufgehoben..
wer denkt schon daran
aber viele alte Dinge habe ich noch

schön sieht euer Esszimmer aus
und gemeinsam seid ihr ja auch schnell fertig geworden

liebe Grüße
Rosi

Herzlichen Glückwunsch zum renovierten Esszimmer! Ich kann mir gut vorstellen, wie wohl ihr euch jetzt fühlt. Das Streichen verschiebe ich bei uns schon Jahr für Jahr, obwohl es auch dringend mal nötig wäre. Uns fehlt auf jeden Fall so ein tatkräftiger Opa mit Erfahrung 🙂
Die Mischung aus alt und neu ist auch genau meins.
Liebe Grüße

Wow, das sieht echt schön aus!
Und wenn man sich mal überwunden hat, freut einem das Ergebnis sehr, nicht??
Herzlichst
yase