Hessenalpakas – von wunderschönen Tieren und einer ganz besonderen Familie mitten in Hessen

31 Alpakas grasen glücklich und zufrieden auf einer Weide mitten im kleinen Dörfchen Eberstadt bei Lich in Hessen. Im Jahr 2011 haben die ersten 6 Alpakas hier ihr Zuhause bei Familie Henseling bezogen und die Nachbarn werden sicherlich zunächst verblüfft geschaut haben, erwartet man die Kameltiere doch eher im weit entfernten Peru. Inzwischen sind die friedlichen und sozialen Herdentiere aber echte und lieb gewonnene Dorfmitglieder und insbesondere die Großeltern schauen mit ihren Enkelkindern regelmäßig am Weidezaun vorbei.

Claus Henseling, im Örtchen auch der Alpaka-Mann genannt, und seine Frau Tatiana freuen sich über die kleinen und großen Besucher und das Interesse an ihren Tieren und als wir sie anfragten, ob wir ihre Familienmitglieder auf unserem Blog vorstellen dürfen, wurden wir herzlich zu einem Besuch in Eberstadt eingeladen.

Neugierig stehen sich unser Grundschulmädchen und die Alpakadamen gegenüber. Die Alpakahengste stehen nebenan auf der Weide und im Offenstall und sind durch einen Zaun von den Damen getrennt, damit keine unkontrollierte Deckung erfolgt.

Alpkas sollten immer in einer Gruppe von Artgenossen gehalten werden, niemals allein.

Aphrodite heißt diese freundliche Alpakadame. Tatiana Henseling begrüßte jedes der 31 Tiere mit Namen und kann sie problemlos auseinander halten.

Auch wenn Alpakas eher scheue Tiere sind, lassen sie sich bei einem ruhigem und feinfühligen Besuch gerne streicheln und sorgen umgekehrt für die nötige Ausgeglichenheit bei ihren Besuchern. So werden sie auch gerne für therapeutische Zwecke eingesetzt

Claus Henseling berichtet uns, dass ein Besuch bei seinen Tieren ihn sofort ruhiger werden lässt und vom Stress befreit. Die Liebe und Begeisterung für die Alpakas spricht aus jedem Satz des Ehepaars Henseling. Zwei Töchter und die kleine Enekltochter unterstützen bei der Alpakahaltung.

Wir alle sind verzaubert von diesen wunderschönen Gesellen. Haben sie nicht tolle Frisuren?

Die Augen schauen so friedlich und freundlich drein, unser Grundschulmädchen ist völlig aus dem Häuschen und in ihrer ganz eigenen Alpakawelt.

Alpakaliebe.

Alpakas fressen in erster Linie Gras und Heu. Vitamine, Mineralien und Spurenelemente werden zugefüttert und unser strahlendes Grundschulkind darf an diesem Tag mithelfen.

Familie Henseling richtet auf Anfrage für Gruppen Besuche bei den Alpakas aus. So wird dieses Angebot altersübergreifend von Kindergarten- bis hin zu Seniorengruppen gerne wahrgenommen und auch kleine Feste lassen sich hier wunderbar erleben. Tataiana Henseling organisiert diese auch gerne mit Verpflegung. Für unser Grundschulkind steht heute schon fest, wo sie nächstes Jahr im Frühling ihren Kindergeburtstag feiern möchte.

Thalia wird jetzt im Frühjahr gemeinsam mit ihren Artgenossen geschoren und von der Winterwolle befreit.

Wusstet ihr, wie toll die Alpakawolle ist? Ganz weich. Die Wolle ist für (Woll-)Allergiker geeignet und somit für unser Grundschulmädchen perfekt.

Die Fasern der Alpakawolle sind innen hohl und verfügen somit über hervorragende Thermoeigenschaften. Die Alpakawolle wärmt daher toll im Winter und an einem schönen Frühlingstag sorgt sie für einen Wärmeausgleich, da sie die Wärme perfekt abstößt.

Alpakwolle ist schmutzabweisend, verfilzt nicht schnell, ist reißfest und feuchtigkeitsabweisend. All diese tollen Eigenschaften machen sie zu einem kostbaren und sehr langlebigen Naturprodukt, das völlig ohne Chemie auskommt.

Die Wolle der Hessenalpakas wird im kleinen Dorfladen in Eberstadt oder aber bei Familie Henseling auf Nachfrage direkt verkauft.

Auf Wiedersehen, liebe Alpakas. Der Abschied fällt unserer Tochter unfassbar schwer und wir alle haben einen kleinen Teil unseres Herzens in Eberstadt gelassen mit dem Versprechen, wieder zu kommen. Ganz, ganz toll: Wir alle aus dem Herr-Bohne-Rudel lieben die Natur und das Leben auf dem Land, das wissen die, die uns schon länger lesen. Der Besuch auf einem Bauernhof heißt aber für uns auch leider meist Allergie-Höhepunkt-Zeit. Bei den Alpakas jedoch mussten wir nicht einmal niesen.

Liebe Tatiana, lieber Claus – wir sagen Dankeschön für eure Gastfreundschaft und Zeit, die ihr uns geschenkt habt – es war ein wunderschöner Nachmittag bei euch und euren wolligen und absolut liebenswerten Familienmitgliedern.

Falls ihr, liebe Leser, euch für die Wolle der Hessenalpakas oder eine gebuchte Alpakazeit im Rahmen einer Gruppenaktivität interessiert, freut sich Familie Henseling auf eure Anfrage:

http://www.hessen-alpakas.de/

bild01

Autor

Sina ist 34 Jahre alt, seit 2010 Frauchen von Herrn Bohne und seit 2011 Mama eines kleinen Mädchens. Sina arbeitet hauptberuflich in einer großen Verwaltung und berät hier viele Menschen im persönlichen Kundenkontakt. Den perfekten Ausgleich zu ihrem Beruf findet Sina in ihrer Leidenschaft des Schreibens, seit dem Jahr 2011 nicht nur leise im Privaten, sondern etwas lauter in der virtuellen Welt als Bloggerin und freie Internetautorin.
Auf Facebook teilen
Besucher: 225 views
Kategorie: Familienreisen & Ausflüge

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

Ich liebe Alpakas.
Danke für die wunderschönen Fotos.
Liebe Grüße Heidi

Alpakas sind so süß. Vor allem die Frisur dieser Tiere finde ich so niedlich, da würde ich am liebsten die ganze Zeit darin kraulen ;)! Alpakawolle ist schon was ganz besonderes. Hält bestimmt sehr warm im Winter.
Liebe Grüße,
Christine

Ja, sind sie nicht wunderbar, diese hübschen, herzigen, flauschigen Tiere!?! :-))
Bei uns in Österreich gibt es auch schon einige Alpakaherden, und im Vorjahr haben wir eine davon besucht – wenn du willst, kannst du sie dir hier mit ihrer „Sommerfrisur“ ansehen http://rostrose.blogspot.co.at/2017/08/ein-bisserl-mehr-vom-rostrosen-sommer.html 😉
Mittlerweile haben wir dort auch für Mai eine Alpakawanderung vorgebucht, ich bin sehr neugierig darauf und hoffe natürlich auf angenehmes Wetter! Auch in Grafensulz bieten sie übrigens Erzeugnisse aus Alpakawolle an – habe ich jedenfalls auf ihrer Homepage https://www.alpakafreizeitalm.at/ gesehen. Da muss ich mich direkt noch genauer umsehen, wenn die so tolle Eigenschaften hat!
Herzliche Rostrosengrüße ans ganze Rudel, Traude
http://rostrose.blogspot.co.at/2018/04/osterruckschau-inspirationen-und-dsvg.html

Oh, was für wunderschöne Wolle du nun verstricken kannst! Was für ein Genuss…
Mir gefallen die Frisuren wirklich! So sehe ich auch immer mal wieder aus
Herzlichst
yase

Hallo, dies ist ein gans entzückender Beitrag. Ich fand diese Tiere schon immer zuckersüß,
aber das sie so tolle Eigenschaften auch noch haben, beruhigend wirken und die Wolle für Allergiker gut geeignet ist, das ist mir neu. Auch was die Familie Henseling anbietet, ist einfach Klasse. Ich muß schon sagen, ihr findet immer tolle Ausflugsziele. Habe mir dies gemerkt und werde natürlich auch mal dort anfragen, wegen einer Führung,
Wollige Alpaka Grüße von mir und Danke

Ach – das ist ja toll. So etwas hätte ich auch gerne in der Nähe. Sind so schöne flauschige Tiere, die gucken so lieb und die Wolle – ein Traum.
Aber ich muss auch sagen, ein wenig Respekt habe ich auch immer, weiß gar nicht, ob Alpakas auch spucken, wenn sie zornig sind 🙂
Liebe Grüße und schönes Wochenende

Ich bin verliebt♥♥♥, was für wunderbare Fotos ihr von Euerem Ausflug mitgebracht habt. Ich will auch zu den Alpakas und muss gleich mal schauen wie weit weg das von uns ist, aber ich befürchte es ist ein ganzes Stück zu fahren mal sehen, ich mach mich kundig und derweil muss ich halt hier meine Sehnsucht nach den süßen Alpakas stillen.

Liebe Grüße
Kerstin

Hallo ihr Lieben – nanu, ist mein Kommentar von neulich nicht angekommen? Da habe ich euch nämlich erzählt, dass wir demnächst eine Alpakawanderung machen und zwar bei den Alpakas, die wir im Vorjahr besucht haben… Schaut bitte mal in den Spamordner, vielleicht ist mein Kommentar ja da gelandet?
Herzlichst, die Traude
http://rostrose.blogspot.co.at/2018/04/anl-28-tomorrow-teil-2-welchen-wolf.html

Hier ist jedenfalls der Link zu meinem Alpaka-Beitrag vom Vorjahr: http://rostrose.blogspot.co.at/2017/08/ein-bisserl-mehr-vom-rostrosen-sommer.html
Ich finde diese Tierchen auch ganz entzückend!
LG Traude

Ja, das tut mir total leid, das Kommentar war tatsächlich noch „ausstehend“ und ich weiß nicht mal warum. Aber es ist da und nicht verloren gegangen, liebe Traude. Ich lese auf jeden Fall bei dir rein und erinnere mich sogar an diesen Bericht zurück.

Alpakas sind wunderbare Tiere und ich staune immer, wie viele natürliche Farben sich hier fürs Stricken ergeben. Bin nämlich an einer Alpakadecke dran…;-)
Meine Schwägerin hat zwei Tiere in ihrem Garten, aber leider sind sie recht scheu….ich konnte sie noch nie streicheln. Schön, dass man hier auf diesem Hof so direkten Kontakt zu den Tieren hat.
LG Sigrun