Werbung

Landal-Park Hochwald – ein Mehrgenerationen-Kurzurlaub

 

icon1icon2Wer uns schon etwas länger liest, der weiß, dass ich, der Herr Bohne, anfangs ziemlich große Probleme mit dem Autofahren hatte. Lange Strecken waren die ersten Jahre undenkbar. Langsam merkte ich mit der Zeit, dass das mit dem Autofahren aber gar nicht so schlimm ist und meine Angst wurde immer kleiner. Auf das morgendliche Abholen von Onkel Bernd freue ich mich inzwischen riesig und hüpfe ohne Probleme in sein Auto. So kam es, dass meine Familie im letzten Frühjahr „Wir nehmen den Herr Bohne mit in den Urlaub“ ins Leben rief. Dieses Projekt wurde zum vollen Erfolg und ich der wohl mutigste Autofahrerhund, den unser kleines Dorf jemals davon düsen gesehen hat. Völlig klar, dass ein Herr Bohne, der so lieb im Urlaub und erst recht auf der Fahrt dorthin ist, auch in diesem Jahr wieder mitkommen darf.

Am Freitag wurde also nicht nur die Oma und das Mariechen auf die Rückbank des Familienkleinwagens gesetzt, auch ich durfte in der Mitte Platz nehmen und konnte mein Glück kaum fassen. Ich mag nämlich immer mitkommen, wenn die Oma mitkommen darf .

Nach zwei Stunden Autofahren sprang ich ohne Übelkeit und stattdessen mit wackelnden Ohren aus dem Auto – hinein in den Landal GreenPark in Kell am See und ins Urlaubsvergnügen.

Station 1 war für unser Vorschulmädchen der Indoor-Spielplatz. Während Mariechen hier alles erkundete, ging ich mit der Oma eine erste Gassirunde.

Bollo ist das Maskottchen der Landal GreenParks und wartet natürlich auch im Indoor-Spielplatz auf die Urlaubskinder.

Stolz, wie ein Herr Bohne es nur sein kann, starte ich meine erste Parkwanderung.

Hier gibt es so viel Neues zu erschnüffeln. Ganz viele Hunde machen an diesem Wochenende mit ihren Familien Urlaub in Landal Hochwald. Es gibt sogar spezielle Hundeferienhäuser mit entsprechender Ausstattung für den oder die mitgereisten Vierbeiner.

Um 15 Uhr gab es einen absoluten Urlaubshöhepunkt für Mariechen – der echte und lebendige Bollo-Bär kam höchstpersönlich, um alle neuen Urlaubskinder willkommen zu heißen.

Ganz dicke Freunde. Mariechen und Bollo. Liebe auf den ersten Pfotendrücker.

So ein netter Bär – verteilt auch noch Süßigkeiten. Das Urlaubsglück ist perfekt.

Am Nachmittag war unser Ferienhaus bereit, von Mariechen und mir erobert zu werden und wir durften einziehen. Wir hatten drei Schlafzimmer, eine offene Küche mit angrenzendem Wohnbereich, ein Badezimmer und eine separate Toilette.

Unser Häuschen ist für 6 Personen ausgestattet und sehr modern eingerichtet.

Ganz lieb – eine Flasche Wein und ein Kästchen mit Tee wartet zur Begrüßung.

Ich, der Herr Bohne, hab direkt einen Lieblingsplatz im Ferienhaus gefunden.

So sieht ein tiefenentspannter Urlauberhund aus.

Für den ersten Abend hatten wir bereits vor Anreise ein Raclette-Arrangement gebucht, welches wir im Restaurant toll angerichtet abholen konnten.

Allen schmeckt es ausgezeichnet und ich meine, wirklich allen. Weil auch ich, der Herr Bohne, Urlaub habe, darf ich ein kleines Stück Pute und ein kleines Stück Rind abhaben. Ganz große Ausnahme, betonen alle. Ich liebe Ausnahmen und diesen Urlaub, „jawoll-ja-ja“.

Der Bolloclub hielt ein tolles Programm für die Urlaubskinder bereit. Mariechen durfte kreativ werden und gemeinsam mit Mama und Papa tolle Erinnerungen für Zuhause schaffen.

 

Im Bolloclub ist es ganz kunterbunt.

Hier kann nach Herzenslust gemalt …

… und gebastelt werden …

… und manchmal wird hier sogar um die Wette gehämmert.

 

Mariechen gestaltet zusammen mit Papa ein wunderschönes Vogelhaus.

Wenn das nicht eine der schönsten selbst gestalteten Urlaubserinnerungen ist, die wir jemals mit nachhause gebracht haben, „jawoll-ja-ja“!

Das Betreuerteam ist super engagiert und nicht nur das Mariechen darf malen, auch die Betreuerin darf das – einen rosa-roten Schmetterling – mitten in Mariechens Gesicht. Kann ich gut verstehen, ich, der Herr Bohne habe auch ein buntes Gesicht. Na ja, zumindest ein schwarz-weißes.

Richtig toll war die Möglichkeit, im Parkshop morgens frische Brötchen und frisch gepressten Orangensaft einkaufen zu können.

Unser Vorschulmädchen darf hier üben – der erste eigene Einkauf

Sogar ein kleines Kassenband gibt es hier – fast wie im großen Supermarkt.

Brötchen sind eingekauft – Mama, Papa, Oma, wir kommen!

Bei der Anreise hatte Mariechen von den Rezeptionsmitarbeitern einen kleinen Bollo-Pass bekommen. Hier musste sie verschiedene Aufgaben lösen.

Für jede geschaffte Aufgabe gibt es einen Stempel in den Bollo-Kinderpass. Ab vier Stempeln darf sich das Urlaubskind ein kleines Geschenk aussuchen – bei 10 Stempeln gibt es ein richtig tolles und großes Urlaubssouvenir als Belohnung. Könnt ihr schon die Stempel in Mariechens Pass zählen???

Leider war das Urlaubswetter nicht an allen Tagen gnädig mit uns. Ich, der Herr Bohne, wäre gern im gemütlich warmen Ferienhaus geblieben, aber Mariechen kannte kein Erbarmen.

Auch im Regen geht es auf den Spielplatz und zum See. Eine der Aufgaben für Mariechens Pass ist somit erfüllt – der schöne Spaziergang, der klappt bei jedem Wetter.

Indoor gibt es zudem zahlreiche Möglichkeiten, wieder trocken zu werden – etwa beim Bowlen.

Die Zweibeiner nutzen mehrfach das Takeaway-Angebot des Restaurants und testen zum ersten Mal im Zweibeinerleben Frikandel. Ich, der Herr Bohne, rieche, wie lecker die schmecken müssen. Die Zweibeiner bestätigen dies. Diesmal gibt es keine Ausnahme und ich, der Herr Bohne, kaue mein Trockenfutter. Schade.

Unser Urlaub im Ferienpark ging viel zu schnell vorbei.

Gerne hätten wir uns von Bollo persönlich verabschiedet.

Doch Bollos Häuschen steht bei Abfahrt leer. Sicher ist er im Hochwald spazieren.

Niemand zuhause. Unser Mariechen hinterlässt einen Abschiedsbrief. Wer weiß, vielleicht schreibt Bollo ja einen Brief zurück zu Mariechen nachhause?

Tschüss, liebes Landal-Team.

Offenlegung: Diese Recherchereise wurde von den Landal GreenParks unterstützt. Wir wurden zu drei Übernachtungen im Ferienhaus eingeladen. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt dieser Berichterstattung. Es war für uns als Familie ein sehr schönes Urlaubswochenende.

bild01

Autor

Herr Bohne ist 10 Jahre alt, seit 2010 treuer Begleiter von Sina & Patrick und seit 2011 Aufpasser- und Knuddel-Hund eines kleinen Mädchens. Herr Bohne ist ein echter Bloggerhund. Mit vier Pfoten und 2 Händen halten Herr Bohne und Sina in Teamwork und mit einem unverwechselbaren Schreibstil die Rudelerlebnisse aus Sicht des Hundeherrn fest.
Auf Facebook teilen
Besucher: 949 views
Kategorie: Familienreisen & Ausflüge

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

Hinweis zur Veröffentlichung
Dein Kommentar wird aus Sicherheitsgründen von den naturbegeisterte.family-Autoren Sina und Patrick manuell geprüft und freigeschaltet. Sollte Dein Kommentar nach 48h nicht erschienen sein, informiere uns bitte per E-Mail: mail@naturbegeisterte.family

Datenschutz
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular sowie Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars auf dieser Website gespeichert werden. Hinweis: Du kannst Deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@naturbegeisterte.family widerrufen.

Mensch, das ist ja toll! Ein Ferienpark für Hunde und Kinder ist mir so noch nicht begegnet.
Ich finde es ja immer schon schwierig, ein passendes Ferienhaus mit Hund zu finden, da ist das Angebot ziemlich eingeschränkt.
Sieht sehr gelungen aus – für alle.
Zum Glück fährt der Caspar sehr gerne Auto!
Liebe Grüße

Liebe Sina,
ein toller Park ist das. Familienurlaub samt Hund – etwas schöneres gibt es nicht.
Zu deiner Frage: Wir hatten bis letztes Jahr Kinderreiterferien auf unserem Hof. Dieses Jahr bieten wir keine Ferien mehr an.
Ganz liebe Grüße,
Christine

Hallo,
Der Landal-Park Hochwald ist mir durch Eure wunderschönen Bilder und Kommentare
aufgefallen. Ich suche schon etwas länger nach einem Feriendomizil für meine Familie.
Diese besteht aus meinem Mann, unseren Zwillingen ( 8 Jahre ) und natürlich meiner Wenigkeit. Jetzt kommt mein Problem, wir haben 2 Collies, die auch noch gerne herumtoben.
Meint Ihr für unsere Familie wäre dieser Park mit Hunden ebenfalls geeignet.
Ihr konntet ja dort bestimmt Erfahrungen sammeln.
Über eine Nachricht würde ich mich sehr freuen,
liebe Grüße
Kerstin