Mariechens Wochenrückblick (KW42)

Hallo, ich war die letzte Woche auf der AIDAprima. Ich habe dort neue Freunde kennengelernt. Einer mit Namen Tapsy. Der Tapsy ist ein Maulwurf und hat uns bei unserem Ausflug zu den Steinen (i.S.v. Stonehenge) begleitet. Mit dem Bus sind wir durch einen Park (i.S.v NewForest) gefahren , dort sind Tiere frei herumgelaufen: Esel, Schweine, Wildpferde, Kühe, Elche.

In diesem Urlaub habe ich die Clubbies oft gesehen. Die Clubbies sind: Alwine, Itzi, Dodo und Achwasachwas. Die Clubbies arbeiten auf dem Schiff: Der Dodo macht immer Quatsch und arbeitet im Kidsclub, die Alwine kocht und arbeitet in der Küche, der Itzi ist schlau und arbeitet auf der Brücke, der Achwasachwas kann alle Sprachen sprechen, nur durch sein Grummeln, da versteht man es nicht. Und stattdessen schläft der Achwasachwas ständig auf der AIDA oder holt sich bei Alwine was zum Naschen. Und im Urlaub habe ich mit meinem besten Freund Dodo gekuschelt.

Mit dem Roboter Pepper konnte ich Spiele spielen. Memororie (i.S.v. Memorie) und ein Lachspiel und ein Selfie-Spiel. Und dann konnte man Antworten geben, wie es einem auf der AIDA gefällt oder konnte sich die Bereiche ansehen. Und natürluch singt und tanzt er auch, der Roboter Pepper.

Diesmal waren auf der AIDA auch besondere Gäste mit dabei: Tim und Tom. Tim  (i.S.v. Tim Mälzer) ist ein bekannter Fernsehkoch. Papa ist ein großer Fan und wollte gerne ein Bild. Als ich mit Papa aber neben dem Tim stande, hat Mama die Kamera kaputt gemacht. Tom (i.S.v. Tom Lehel) ist ein bekannter Fernsehmoterator von Kika. Der Tom hat bei seiner Show tolle Lieder gesungen und ich habe ein Autogramm von Tom bekommen.

Im Kidsclub auf der AIDAprima gibt es ein Bastelzimmer, ein Theaterzimmer und ein Piratenzimmer. Im Bastelzimmer kann man basteln, im Theaterzimmer wurden Sachen erklärt und im Priatenzimmer konnte man spielen. Und mein Lieblingsraum war das Bastelzimmer.

Und im Urlaub bin ich schön Wasser gefahren, im Reifen natürlich (i.S.v. Lazy River). So dass man sich in einen Reifen setzt und man fährt los. Da fährt man so auf dem Wasser und dann platscht an manchen Stellen Wasser von oben auf den Kopf.

Auf der AIDAprima bin ich über die Glasbrücke (i.S.v. Skywalk) gelaufen. Dort gab es den Ausblick zu sehen, da es aus dem gleichen unsichtbaren Material ist, den Boden meine ich, so dass man nach unten durchsehen kann, aufs Wasser.

Diesmal waren auf der AIDAprima auch Minions und Einhörner aus Obst geschnitzt. Sie standen im Restaurant beim Buffet. Im Urlaub durfte ich endlich wieder süß essen, ich hatte am liebsten Pfannkuchen und Eis gegessen.

Ich freu mich schon aufs nächste Mal, bis bald eures Mariechen.

 

bild01

Autor

Der Welpe im Rudel, unser Grundschulmädchen, ist seit 2011 die allerbeste Freundin von Herrn Bohne. Mit ihrer Lebensenergie sowie Tier- und Naturliebe ist sie unsere perfekte Muse für abwechslungsreiche und spannende Bloginhalte und sorgt mit kreativem Storytelling sogar für eigene Blog-Geschichten.
Auf Facebook teilen
Besucher: 303 views
Kategorie: Familienleben

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

Oh Mariechen wie cool ist das denn ?? Da hast Du den Tim Mälzer und den Tom kennen lernen dürfen dass hätte ich aber auch gerne!! Diesen lustigen Roboter hatte mein Roland im Frühling auf der Dentalmesse auch auf dem Stand der hat dort die Besucher unterhalten :-)). Herrlich Urlaub dürfte nie vergehen!!

Herzliche Grüße
Kerstin

Super toll….
Das klingt nach einer unvergesslichen Woche.
Und den Tim Mälzer hätte ich auch mal gerne getroffen 😃
Alles liebe
Manuela

Na das war ja eine abenteuerliche Woche, so viel habt ihr erlebt. Glasbrücke klingt sehr spannend und essbare Einhörner wären hier der absolute Hit!
Liebe Grüße
PS Der indische Austauschschüler war bei uns schon im Frühjahr für zwei Wochen zu Gast.

Du hattest eine schöne Zeit auf dem Schiff! Das freut mich.
Ich war auch unterwegs, deshalb habe ich mich so lange nicht gemeldet
Herzlichst
yase

Na,das war aber eine aufregende Woche mit lauter tollen Erlebnissen und neuen Bekanntschaften!
Cool,daß sogar Tim Mälzer auf dem Schiff war!
Ganz liebe Grüße von
Kristin