Werbung

Valbella Inn Resort – ein Traumwochenende in der Schweiz

icon1icon2Meine Lieben sind nach 8 Stunden Autofahrt wohlbehalten im kleinen Örtchen in Hessen angekommen und sie strahlen alle drei wie Honigkuchenpferde. Mariechens Mündchen steht beim Abendessen nicht mehr still und ich höre sie immer noch im Badezimmer ganz aufgeregt erzählen, während ich hier gemeinsam mit der Sina am PC sitze und die traumhaften Bilder schaue.

Mariechen, die Rothorn-Bezwingerin

Mariechen in der Schweizer Schneebergwelt

Einen ersten Eindruck hatte ich bereits am Sonntag erhalten, als mir die ersten Urlaubsbilder geschickt worden waren, aber die Bildauswahl für den heutigen Blogpost wird schwer fallen, das ist mir klar. So viele Eindrücke und Aufnahmen sind es, da fällt die Entscheidung nicht leicht. Und obwohl alle von der langen Fahrt sehr müde sind, ist es klar, dass dieser Blogbericht noch heute Abend verfasst werden muss; die Sina sagt, dass sind wir diesem Traumkurzurlaub schuldig, bevor uns morgen für ganz, ganz lange Zeit der Alltag wieder haben wird. Heute Abend dürfen alle noch ein bisschen weiter träumen, „jawoll-ja-ja“.

Wenn du in die Schweiz fährst, Herr Bohne, erzählt das Mariechen, dann fährst du ganz steile Straßen nach oben und durch ganz enge Kurven, erklärt sie und breitet dabei die Arme aus. Mariechens Mama Sina ergänzt, dass der Urlaubsort Valbella eigentlich „schönes Tal“ heißt, obwohl er auf einer Höhe von rund 1500 Meter liegt. Und 1500 m sind für uns Hessenbewohner schon eine Hausnummer. Allerdings erklärt sich der Name „schönes Tal“ wohl dann, wenn du vom Ortszentrum aus auf die Bergesspitze des Rothorns schaust und feststellst, da fahren wirklich Menschen mit einer Seilbahn hinauf. Dass die Sina das auch machen würde, schloss sie bei der Anreise am Sonntag noch völlig aus.

Der gigantische Berg Rothorn

Der beeindruckende Berg Rothorn

Mitten im Örtchen Valbella befindet sich das Valbella Inn, der Gastgeber meiner Lieben für dieses Wochenende. Bevor wir weitertippen können, hören wir Mariechen im Badezimmer wieder jauchzen, „es war so schön“.

Original Valbella Inn „Schoggi“ zur Begrüßung

Zum Valbella Inn gehören drei Gebäudekomplexe: das «Tgiasa Principala», der Erweiterungsbau «Tgiasa da Lenn» mit dem Wellnessturm «Tor da Lenn» und seit Dezember 2013 das «Tgiasa Fastatsch». Meine Lieben wohnten im Holzhaus zum Wohlfühlen, dem Tgiasa da Lenn, in einem Doppelzimmer. Als wir von der freundlichen Rezeptionsmitarbeiterin in unser Zimmer gebracht wurden, waren wir erst einmal sprachlos, Herr Bohne, erzählt Sina. Ein so geräumiges und zeitgleich so wunderschön eingerichtetes Doppelzimmer hatten wir selten in einem Hotel zuvor. Die alpine und gleichzeitig moderne Einrichtung traf genau unseren Geschmack, Herr Bohne. „Und ich hatte mein eigenes großes Bett“, Herr Bohne, „neben dem von Mamas und Papas“, ruft Mariechen, inzwischen von ihrem eigenen Bett hier zuhause aus. Und wie wir uns wohlgefühlt haben, Herr Bohne, in unserem Hotelzimmer im wunderschönen Holzhaus, schwärmt Sina.

Valbella Tgiasa da Lenn - unser Holzhaus

Valbella Tgiasa da Lenn – unser Holzhaus

Es ist die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter und die vielen kleinen Gesten, die dieses Hotel zu etwas ganz Besonderem machen. Die kleinen bunten Äpfel im Eingang unseres Holzhauses, die so ausschauen, als seien sie einzig und allein für so ein schönes Hotel angepflanzt worden („guck mal Mama, die sind alle genau gleich groß“) und von denen sich Mariechen auf dem Weg ins Zimmer jedes Mal einen stibitzt und noch im Fahrstuhl aufisst, die Schirme, die in großen Schirmständern in jedem Gebäude an der Tür bereit stehen („Papa, meinst du, hier in der Schweiz regnet es auch manchmal“???), die Möglichkeit, die Bettwäsche auf Wunsch jederzeit wechseln zu lassen, die Kinderspeiesekarte und die Ausmalstifte im Restaurant, die Frage nach dem „Extra-Brötli“, die Gute-Nacht-Geschichte vor der Zimmertüre für Mariechen an jedem Abend, das Bereitstellen der dritten Zimmerkarte mit einem Lächeln und der Aussage, das sei überhaupt kein Problem (ja, meine Lieben schaffen es trotz zweier Zimmerkarten, sich auszusperren, das wundert mich, den Herrn Bohne, nicht wirklich).

Das Extra-Brötli

Das Extra-Brötli

Es ist die Lage des Resorts, die sprachlos und ehrfüchtig macht. Die Berge rings herum mit ihren schneebedeckten Spitzen, das leise Klingeln der Kuhglocken und die unberührte Natur, wenn du nur ein paar Schritte vom Hotel in Richtung Glöckchengebimmel läufst, das ist, als sei die Welt für einen Moment stehen geblieben.

Mariechen am Heidsee zwischen Lenzerheide und Valbella

Es ist die 12-Stunden-Kinderbetreuung an 7 Tagen die Woche im Kids-Inn, welches aus den beiden Kinderländern «Murmeli» und «Steinbock» auf insgesamt 450 Quadratmetern all das bietet, was Kinderherzen und vor allem das von Mariechen höher schlagen lässt. Hier gibt es Prinzessinnenkostüme, Kinderküchen, Mal- und Basteltische und die größte Lego-Spielewelt, die meine Lieben je irgendwo gesehen haben. Und es gibt wundervolle Kinderbetreuer. Maggi, du hast eine bleibende Erinnerung hinterlassen und Mariechen sagt, du seist genauso lieb wie ihre Erzieherinnen hier in Deutschland in ihrem Kindergarten. Danke für die wunderbare Spiel- und Bastelzeit!!!

Valbella Inn - Kinderparadies

Valbella Inn – Kinderparadies

Es ist das fantastische Essen, welches einen Genuss für alle Sinne bietet und so schön angerichtet wird, dass sich meine Lieben gar nicht trauten, es zu probieren, es aber dann doch kosten mussten und nichts übrig ließen, weil es so unbeschreiblich lecker war.

valbella-inn-restaurant-2

Leckeres Essen auf Sterne-Niveau

Es ist die Möglichkeit, vom Valbella Inn ganz neue Abenteuer zu wagen, die jetzt noch stolz macht. Nicht zu glauben, dass meine Lieben mit der Bergbahn tatsächlich eine Fahrt auf den Rothorngipfel starteten, um plötzlich mitten im Schnee auf 2865 m zu stehen und den Ausblick nicht fassen zu können. Das Vibrieren im Bauch beim Blick ins Tal und auf den Heidsee ist unbeschreiblich, sagt die Sina.

Es ist die grenzenlose Möglichkeit der Erholung, die eine 8 Stunden-Anreise und eine ebenso lange Abreise für einen solchen Kurztripp nicht in Frage stellt, weil ein solches Auftanken Kraft für Wochen geben wird. Sei es das Nutzen des 5-stöckigen Wellness-Turms Tor da Lenn oder einfach das Lesen eines guten Buchs auf dem gemütlichen Hotelbalkon bei strahlendem Herbstsonnenschein – Erholen wird im Valbella Inn Resort groß geschrieben.

Valbella Inn Bar

Valbella Inn Bar

Meine Lieben sagen Herzlichen Dank für zwei wundervolle Tage im Schweizer Paradies. Ich, der Herr Bohne, ich freue mich ebenso sehr, denn mein Urlaubsrückkehrer-Knochen fällt diesmal besonders groß aus, „jawoll-ja-ja“.

 

Wohin geht eure nächste Reise und seid ihr eher Winter- oder Sommerurlauber???

 

Zur Übernachtung im Tgiasa da Lenn hat uns das Valbella Inn Resort eingeladen. Vielen Dank dafür. http://www.valbellainn.ch
Die im Artikel geäußerten Ansichten und Meinungen sind jedoch wie immer unsere eigenen.

bild01

Autor

Herr Bohne ist 10 Jahre alt, seit 2010 treuer Begleiter von Sina & Patrick und seit 2011 Aufpasser- und Knuddel-Hund eines kleinen Mädchens. Herr Bohne ist ein echter Bloggerhund. Mit vier Pfoten und 2 Händen halten Herr Bohne und Sina in Teamwork und mit einem unverwechselbaren Schreibstil die Rudelerlebnisse aus Sicht des Hundeherrn fest.
Auf Facebook teilen
Besucher: 2.099 views
Kategorie: Familienreisen & Ausflüge

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

Hinweis zur Veröffentlichung
Dein Kommentar wird aus Sicherheitsgründen von den naturbegeisterte.family-Autoren Sina und Patrick manuell geprüft und freigeschaltet. Sollte Dein Kommentar nach 48h nicht erschienen sein, informiere uns bitte per E-Mail: mail@naturbegeisterte.family

Datenschutz
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular sowie Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars auf dieser Website gespeichert werden. Hinweis: Du kannst Deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@naturbegeisterte.family widerrufen.

Lieber Herr Bohne,

da haben deine Leute echt in so einem tollen Hotel ausgespannt und machen dir dann auch noch die Nase lang, wo sie endlich zu dir zurückkommen? Da ist so ein großer Rückkehrer-Knochen ja wohl auch das Mindeste, was Hund von Welt erwarten darf, oder?

Wuff-Wuff dein Chris

Boah, das war ja eine komplette Traumreise!!
Danke für die vielen schönen Fotos, die wir gern angeschaut haben.
Liebe Grüße Heidi mit Isi

Ach Herr Bohne, genau an diesem Wochenende war ich in Deutschland unterwegs. Was für ein weites Land :))) ich war hin und weg – der Horizont geht bis zum Boden..
Ja, es regnet in der Schweiz. Manchmal nicht zu knapp 😉
Hätte ich mal früher gewusst, dass deine Lieben hier sind
Herzlichst
yase

Liebe Sina,

die Bilder sind toll! Wenn uns die Schweiz nicht zu teuer wäre, würden wir das glatt ausprobieren. Aber da wir Viel-Reisende sind, halten wir das Budget für einen Urlaub immer so klein wie möglich. Wenn euch die Berge gefallen haben, kann ich euch nur allerwärmstens die Gegend um Schladming in der Steiermark empfehlen! (Ich schicke dir in Kürze noch mal eine private E-Mail dazu…) Ich freue mich für euch, dass ihr so eine schöne Zeit hattet und wünsche euch, dass die Erholung und die Erinnerung noch lange anhält.
Wir haben den nächsten Urlaub schon vor Augen, diesmal fahren wir nach Ostfriesland, in die Nähe von Aurich. Und zu deiner Frage: Wir sind eigentlich Ganzjahres-Urlauber, nur so richtigen Winterurlaub mit Skifahren mögen wir nicht so. Für alles andere sind wir jederzeit und immer zu haben! Aber das weißt du ja…
Herzliche Grüße, Nina

Lieber Herr Bohne,
das liest sich ja alles traumhaft und die Bilder sind sooooo schön. Du hast jetzt bestimmt die ersten Schneebilder gezeigt. Deine Lieben haben sich bestimmt blendend erholt. Wie schön das du einen extragroßen Knochen bekommen hast.
Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

Ei, jetzt habe ich aber gestaunt – Bohnes Menschen auf der Lenzerheide. Wenn ich die Bilder so betrachte, kann ich die Begeisterung gut verstehen, da habt ihr es wirklich gut getroffen. Bohne – das nächste mal musst du einfach mitfahren, ich sag dir da ist es auch für Hunde herrlich – weiss ich jawohl ja, denn ich bin im Heidsee schon geschwommen.
Du glaubst es kaum, aber auch wir müssen gut 2.5 Std. Autofahren bis wir da oben sind.
Herzliche Grüsse an euch alle von Ayka

Hallo liebe Sina, wunderschöne Bilder! Ich freue mich, dass ihr euren Urlaub genossen habt! Wir lieben es auch zu reisen und versuchen es auch so oft wie möglich. Dieses Jahr klappt es sogar fünf Mal 🙂 Die Vorfreude auf eine Reise gibt mir im Alltag immer viel Kraft und hinterher ist mal einfach nur glücklich, so viel gesehen und erlebt zu haben… Herzliche Grüße, Anne

Traumhaft sieht das aus in Valbella! Und mindestens so traumhaft ist das neue Blogdesign. Super professionell, alle Pfoten hoch, ganz toll habt ihr das gemacht! P.S. Mein Papa hat mal in der Schweiz einen Zwischenstopp gemacht auf dem Weg nach Italien und hatte das Hotel „Flaches Land“ gebucht. Das flache Land war eine Hochebene, ziemlich weit oben und die Anfahrt war alles andere als flach, hahaha! Liebe Grüße

Hallo Ihr Urlauber,
Wir sind durch Zufall auf diesen tollen Blog gestoßen. Die Schweiz haben wir noch nie bereist, aber in dieses wunderschöne Hotel würden wir gerne fahren.
Unsere Urlaubszeit wäre jedoch eher der Sommer, da wir mit unseren Kindern gerne
Wanderungen unternehme. Das kann man ja hier bestens. Auch die Kinderbetreuung finden wir sehr wichtig.
Wir werden uns dieses Hotel vormerken.
Danke dafür
Liebe Grüße
Erika u. Familie

Da bei uns in den Weihnachtsferien ein Urlaub geplant ist und wir eigentlich noch kein richtiges Ziel haben, habe ich beim Stöbern im Internet diese allerliebste Seite entdeckt. Wir sind begeisterte Winterurlauber und ds Valbella Inn scheint ein interessantes Hotel für Familien zu sein. Ihr habt das alles so schön beschrieben, vom Frühstücksbrötchen bis zum leckeren Nachtisch. Klasse. Vielen lieben Dank für die ausführlichen Bilder und für die Inspiration.