Vogelburg – unser kunterbunter Papageientag

icon1icon2Einer der schönsten Ausflüge dieses Sommers möchte ich gerne heute für euch verbloggen.

Liebe Freunde fragen uns spontan an einem Sonntag, ob wir sie zu einem Besuch in die Vogelburg begleiten wollen. Noch nie davon gehört, aber immer neugierig auf neue Ausflugsideen, sagen wir zu und fahren gemeinsam in den Hochtaunus. Wer uns schon länger folgt, weiß dass unser Herz für Locations in der Natur schlägt, noch dazu, wenn sie für Kinder geeignet und die Preise für Mamas und Papas bezahlbar sind.

Auf 420 Metern Höhe wartet eine wunderschöne Burganlage auf uns. Obwohl es ein Feriensonntag ist, ist die Burganlage nicht überlaufen, das Wetter hat genau die richtige Temperatur und wir werden durch freundliche Vogelstimmen mit „Hallo“ begrüßt.

Schon beim Eingang ist es um mich geschehen, in diesem alten Burggemäuer grünt und blüht es an jeder Ecke.

Kopfsteinpflaster, alte Torbögen und Gitter – einfach wunderschön.

Überall laden Sitzecken zum Verweilen und Picknicken ein.

Die Vogelparkbesucher kommen ganz nah in Kontakt mit den Federtieren.

Die Vogelburg verfolgt das Ziel, Papageienhalter für die artgerechte Unterbringung der wunderschönen Tiere zu sensibilisieren und so finden gerade auch Vögel aus nicht artgerechter Haltung hier ein neues Zuhause.

Einige der kunterbunten Vogelburgbewohner sind so zahm, dass sie sich gerne aus der Hand füttern lassen.

Ich gebe zu, ein bisschen Mut brauche ich, die Schnäbel sind schon beeindruckend groß.

Auch der Papa traut sich ganz nah ran: Einmal Kopfmassage bitte.

Und unser großes Mädchen liebt sowieso jede Tier und möchte hier gar nicht mehr weg.

Manche Vögel darf man in den Volieren besuchen, andere wollen die Parkbesucher lieber nur aus ihrem Fenstern beobachten – hier wird auf den Charakter jedes Papageis Rücksicht genommen. Es gibt einen, der liebt die Ohrringe der weiblichen Parkbesucher. Wir sind zum Glück alle ohrringlos unterwegs 🙂

Liebe Vogelburg – wir kommen wieder – ganz sicher – zur Erinnerung gibt es für das große Mädchen zwei kleine bunter Vogelfedern.

 

*Hinweis: Diese Reise / dieser Ausflug wurde von uns eigenständig finanziert. Wir schreiben diesen Beitrag, weil uns dieser Ort interessiert und begeistert. Wir bilden in diesem Beitrag unsere eigene Meinung ab, die keiner Beeinflussung unterliegt.

bild01

Autor

Sina ist 35 Jahre alt, seit 2010 Frauchen von Herrn Bohne und seit 2011 Mama eines kleinen Mädchens. Sina arbeitet hauptberuflich in einer großen Verwaltung und berät hier viele Menschen im persönlichen Kundenkontakt. Den perfekten Ausgleich zu ihrem Beruf findet Sina in ihrer Leidenschaft des Schreibens, seit dem Jahr 2011 nicht nur leise im Privaten, sondern etwas lauter in der virtuellen Welt als Bloggerin und freie Internetautorin.
Auf Facebook teilen
Besucher: 376 views
Kategorie: Familienreisen & Ausflüge

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog-Beitrag:

Hinweis zur Veröffentlichung
Dein Kommentar wird aus Sicherheitsgründen von den naturbegeisterte.family-Autoren Sina und Patrick manuell geprüft und freigeschaltet. Sollte Dein Kommentar nach 48h nicht erschienen sein, informiere uns bitte per E-Mail: mail@naturbegeisterte.family

Datenschutz
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular sowie Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars auf dieser Website gespeichert werden. Hinweis: Du kannst Deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@naturbegeisterte.family widerrufen.

Das ist aber eine schöne Vogelburg. Da würde es unseren Herrschaften auch gefallen. Sehr schöne Fotos habt ihr mitgebracht. Kompliment an Sina und das große Mädchen das sie keine Angst hatten vor den großen Schnäbeln.
Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

Hallo Sina
… das ist ja gar nicht weit weg von uns, da wollte ich früher mal so gerne hin, und dann ist es in Vergessenheit geraten. Die Teenager haben jetzt nicht mehr so viel Interesse an solchen Ausflügen und am Wochenende sind sie eh oft verplant oder froh, mal nur zu chillen *lach*. Aber bald kommen Nichte und Neffe für ein paar Tage zu Besuch, die kommen bestimmt gerne mit – so komm ich doch noch zu meinem Ausflug dorthin 🙂
Meine Große ist nicht in Hongkong gewesen, sondern ihre Freundin, das heißt, ich habe sie normalerweise immer in meiner Nähe. Nur im Moment nicht, da sie mit Freunden nach Spanien unterwegs ist. Sie ist 16 und bleibt uns noch ein paar Jahre im Haus. Da der Sohn auch unterwegs ist, können mein Mann und ich uns schon mal vorstellen, wie das in ein paar Jahren sein wird. Sehr ruhig, viel ordentlicher, etwas langweilig – ich mag daran noch nicht denken. Liebe Grüße aus dem Taunus!

Burg und Vögel sind eine schöne Kombination.
So haben die Großen die romantische Burg und die Kleinen die lustigen Papageien.
So ähnlich ist es hier in der Nachbarschaft auch. Sababurg und Sababurgtierpark.
Vielen Dank für die schönen Bilder
Viele Grüße
Anette

Das ist ja eine zauberhafte Burg. Es sieht richtig märchenhaft aus.
Liebe Grüße!